Aktuell

Jubiläumsveranstaltung zu zwei Geburtstagen

5 Jahre „Boys’Day“
10 Jahre „Neue Wege für Jungs“

Fotos: Marc Beckmann

Am 18. November 2015 trafen sich im in Berlin rund 90 Aktive aus Bund, Ländern und Kommunen zur Jubiläumsveranstaltung und würdigten das große Engagement der Initiativen und Netzwerkpartner. Vor zehn Jahren war Neue Wege für Jungs das erste aus Bundesmitteln finanzierte Projekt, das Jungen neue Perspektiven in der Berufs- und Lebensplanung eröffnet. Zur Verstärkung wurde ihm 2011 der Boys’Day an die Seite gestellt, der als jährlicher Aktionstag die gleichen Ziele mit Tagespraktika und Workshopangeboten unterstützt.

Christina Mersch, Projektleiterin Boys’Day – Jungen-Zukunftstag und Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. sagte zur Eröffnung der Festveranstaltung: „Neue Wege für Jungs und der Boys’Day sind wichtige Bausteine für eine geschlechtergerechte Berufsorientierung. Jungen sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Berufs- und Lebensplanung nach ihren individuellen Interessen und Stärken zu gestalten – ohne eingrenzende Geschlechterklischees.“

Für wissenschaftliche Inputs sorgten Prof. Dr. Jürgen Budde von der Europa-Universität Flensburg mit aktueller Forschung und neuesten Entwicklungen im Bereich der Jungenpädagogik sowie Prof. Dr. Carsten Wippermann vom DELTA-Institut für Sozial- und Ökologieforschung mit dem Vortrag zum Thema „Jungen und junge Männer, Aufbruch in moderne Geschlechterrollen?“