Soziales Engagement

Zusammenwirken von freiwillig und beruflich Engagierten in der Freien Wohlfahrtspflege

Das Zusammenwirken von freiwillig und beruflich Engagierten in den Netzwerkstrukturen eines Wohlfahrtsverbandes gehört zu den besonderen Merkmalen der Arbeit des Deutschen Caritasverbandes. Die politischen und verbandlichen Rahmenbedingungen des Zusammenspiels von Haupt- und Ehrenamt sind dabei stets zu überprüfen und anzupassen. Um für die Zukunft gewappnet zu sein und zur Bewältigung der multiplen Transformationen hat der Deutsche Caritasverband das DELTA-Institut für Sozial- und Ökologieforschung mit einer Pilotstudie beauftragt. Die qualitative Untersuchung hat das Zusammenwirken in fünf Handlungsfeldern der verbandlichen Caritas empirisch untersucht: stationäre Altenhilfe (Altenheim, Pflegeheim), Flüchtlingshilfe und Integration, niedrigschwellige Angebote der Wohnungslosenhilfe, Gemeindecaritas mit Gemeinwesen-/Quartiersarbeit und youngcaritas (siehe auch: https://www.caritas.de/fuerprofis/fachthemen/buergerschaftliches-engagement/zusammenwirken-freiwilliges-berufliches-engagement)

Dateien:

 Zusammenwirken_Engagierte-in-der Wohlfahrtspflege